Krieg in der Ukraine

Ukrainische Flüchtlinge

Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine nimmt immer grössere Dimensionen an. Dies stellt Europa und auch uns in der Schweiz vor grosse gesellschaftliche Herausforderungen. In dieser Ratlosigkeit dürfen wir als Christen nicht passiv bleiben. Aber was können wir konkret tun, wenn Flüchtlinge bei uns ankommen? Diese Plattform zeigt Möglichkeiten auf, wie wir als Einzelne, als Gruppe oder Kirche jetzt handeln können.

 

Video: Was bedeutet eigentlich Kultur?

Geru & Egzon | Kulturbox 1/4

1

 

Video: Einblicke in die ukrainische Alltagskultur

Angela & Lina | Kulturbox 2/4

2

 

Video: "Traumaschulung für Gastgebende und Helfende"  Teil 2

a

 

Video: "Traumaschulung für Gastgebende und Helfende"  Teil 1

Bild

Angebote für Geflüchtete aus der Ukraine

 

Europäische, nationale und regionale Hilfsangebote

 

Nützliche Links und Infos

 

 

Video: „Ukrainische Flüchtlinge seelsorgerlich begleiten“

 Pfarrer Peter Schulthess

Private Unterbringung

Gemäss Staatssekretariat für Migration können Ukrainerinnen und Ukrainer mit biometrischen Pässen sich visumsfrei 90 Tage lang im Schengen-Raum aufhalten. Während dieser Zeit ist eine private Unterkunft ohne weiteres möglich. Danach müssen die Ukrainerinnen und Ukrainer ihren weiteren Aufenthalt in der Schweiz regeln. Ist ihnen dies möglich, so steht einer weiteren Unterbringung bei Privaten nichts entgegen.

  1. Alle, die eine Unterbringung anbieten wollen, lesen bitte diesen Leitfaden gut durch und orientieren ihr Handeln daran.
  2. Abläufe und praktische Schritte, um eine private Unterbringung anzubieten.
  3. Unterbringung konkret anbieten: www.kirchen-helfen.ch
  4. FAQ für Private Unterbringung

 

Fluechtlinge in Rumaenien

 

Hilfswerke - Hilfsgüter -  Spenden

Diverse Hilfswerke, die mit der SEA verbunden sind, sind bereits in der Ukraine und ihren Nachbarländern aktiv. Diese Hilfswerke haben viel Erfahrung und bestehende Kontakte im Krisengebiet. Sie konnten bereits mehrere 1000 Flüchtlinge in Nachbarstaaten unterbringen. Wenn Sie Hilfsgüter und / oder Finanzen für die Notleidenden spenden wollen, nehmen Sie bitte direkt mit den entsprechenden Hilfsorganisationen Kontakt auf. Diese können Ihnen sagen, welche Sachspenden aktuell am meisten benötigt werden, wohin Sie diese bringen und auf welches Konto Sie Ihre Spenden überweisen können.

Gebetsinitiativen

In der Ukraine tobt ein schrecklicher Krieg. Inmitten unserer Ohnmacht wenden auch wir uns an Gott. Angst und Gewalt sollen nicht das letzte Wort haben, sondern sein Friede.

2022

 

Kontakt

SEA-RES Taskforce "Krieg in der Ukraine"

Mit einer Taskforce koordiniert die SEA-RES die diversen Aktivitäten in ihrem Netzwerk. Sie setzt sich aus Personen aus AEM, Agape international, BIRCampus für ChristusHeilsarmee Schweiz, Interaction, Interkulturell, Jugendallianz, MEOS, Kirchen-helfen & Freichkirchen.ch zusammen.

 

Beratung & Anfragen Ansprechsperson für Medien
François Pinaton
+41 (0)43 366 88 60
info [at] bir-consult.ch
Marc Jost
+41 (0)76 206 57 57
mjost [at] each.ch